Home » Gestaltung & Design » Bodengestaltung » Bodenfliesen im XXL-Format

Bodenfliesen im XXL-Format

Großformatige Fliesen schaffen moderne und repräsentative Wohnambiente

Längst haben Bodenfliesen im XXL-Format, die vor wenigen Jahren noch heimlicher „Architekten-Liebling“ im Objektbau waren, ihren Siegeszug in private Wohnräume angetreten. Kein Wunder, denn großformatiges Feinsteinzeug ist ein passender Hintergrund für hochwertiges Mobiliar und verkörpert einen ansprechenden, repräsentativen und individuellen Wohnstil.

Bodenfliesen im Großformat sorgen für repräsentative Wohnstil

Mit imposanten XXL-Formaten und lebendiger Oberflächenanmutung bringt die Feinsteinzeug-Serie „Purist“ wohnliche Akzente in moderne Wohnkonzepte. (Foto: Ströher)

Bei der Planung darf die ehemalige Faustformel „kleine Räume, kleine Fliese, große Räume, größere Formate“ übrigens getrost vergessen werden: Auch in kleinen Räumen wie Fluren oder Gäste-Toiletten besticht eine Wand- und Bodengestaltung mit großformatigen Fliesen – und sorgt für optische Ruhe und Klarheit.

Großformatige Bodenfliesen sind in verschiedensten Abmessungen erhältlich

Großformatfliesen sind sowohl in quadratischer Form – z.B. in 60 x 60 cm, 75 x 75 cm oder 90 x 90 cm  – oder aber in verschiedensten Rechteckformaten wie 45 x 90 cm oder mit Kantenlängen von bis zu 60 x 120 cm erhältlich. Dabei bestechen alle XXL-Fliesen durch eine außergewöhnliche Ästhetik: Sie erzielen eine homogene, großzügige Flächenwirkung, die durch den geringen Fugenanteil an der Gesamtfläche entsteht. 
In modernen, offenen Wohnkonzepten ist eine Bodengestaltung aus einem Guß gefragt – für die sich kaum ein anderer Bodenbelag so eignet wie die keramische Fliese.

Fliesendesign setzt bei XXL-Fliesen auf ansprechend-wohnliche Oberflächen

In punkto Design setzen deutsche Fliesenhersteller auf sinnlich ansprechende Oberflächengestaltungen – z.B. mit lebendigen Farbverläufen, haptisch wahrnehmbaren Oberflächenstrukutrieren sowie zeitlos-natürliche Farben.
Werksseitig bieten XXL-Bodenfliesen aus deutschen Werken eine hohe Maßhaltigkeit (Kalibrierung) sowie exakt geschliffene, gerade Kanten (Rektifizierung). Denn nur mit rektifizierten Kanten sind Großformatfliesen in einem architektonisch ansprechenden, „flächigen“ Look mit einer möglichst geringen Fugenbreite zu verlegen.

Großformatfliese in 120 x 120 cm

Imposant: Wohnzimmerfliesen im Format 120 x 120 cm. (Foto: NordCeram)

Apropos Verlegung von Fliesen: (Auch) Großformate gehören in Profi-Hände!

Die Verlegung großformatiger Fliesen erfordert einen perfekt vorbereiteten Untergrund, adäquate Planung und professionelle, geübte Hände. Rudolf Voos, Geschäftsführer des Fachverbands Fliesen und Naturstein, gibt zum Thema Verlegung von Großformaten folgende Tipps:
„Selbst kleine Unebenheiten im Untergrund sind zu vermeiden. Der Profi gleicht deshalb vor der Verlegung den Untergrund durch Spachteln aus, und vermeidet so unschöne „Überzähne“ (Kantenüberstände) zwischen den Fliesenkanten. Gerade bei jungen Untergründen ist das Einhalten der maximal zulässigen Restfeuchte besonders wichtig. Zuviel Restfeuchte kann durch nachträgliches Austrocknen Verformungen im Untergrund verursachen und zu Hohllagen führen. Wir empfehlen Bauherren und Sanierern, das Verlegen von Fliesen einem Verlegeprofi – sprich: einem Fliesenlegermeister oder Innungsbetrieb – anzuvertrauen. Denn der gelernte Fachhandwerker weiß, welche Fugenbreiten für Großformatfliesen erforderlich sind und ob Bewegungsfugen anzulegen sind.“

Unter www.deutsche-fliese.de gibt es Handwerker- und Herstelleradressen sowie zahlreiche Einrichtungsideen mit Fliesen.
 

2017-08-13T16:20:23+00:00