Home » Gestaltung & Design » Fliesendesign » Designbad-Konzept mit Fliesen in XXL

Designbad-Konzept mit Fliesen in XXL

Großformatfliesen beeindrucken mit schräg gedachten Raumlinien

Kreative Badideen präsentiert das Traditions-Unternehmen mit einem Entwurf der besonderen Art. Gemeinsam mit dem Interior-Designer Stephan Pöppelmann entwickelte Engers Keramik ein Konzeptbad, das mit der gelernten Formenlehre bricht und im wahrsten Sinne des Wortes neue Dimensionen eröffnet. Und zwar in zweierlei Hinsicht: Zum einen durch den Einsatz der Großformatfliese „Laccato“ -einer Neuheit, die hochwertiges Material, kreatives Design und imposante Abmessungen perfekt miteinander verbindet. Andererseits überzeugt das Konzeptbad durch ein außergewöhnliches Raumkonzept, das mit sich neigenden Vorsprüngen, abfallenden Kanten und sich verjüngenden Fluchten bewusste Dissonanzen schafft und ein vollkommen neues Raumerlebnis bietet.

XXL-Fliesen von Engers Serie "Laccato"

Stephan Pöppelmann entwarf für Engers ein außergewöhnliches Design-Bad. (Foto: Engers Keramik)

Die Grundidee ist schnell auf den Punkt gebracht: „Wir wollten zeigen, wie wir uns ein modernes
Designbad vorstellen können“, erklärt Michael Pander, Marketingleiter bei Engers Keramik, „und unterstreichen, das mit unseren innovativen Kollektionen auch ungewöhnliche Bad-Architektur umgesetzt werden kann.“

Die Laccato-Wandfliesen aus der „XLiving-Kollektion“ im Format 33 x 100 cm bieten eine Dekorfliese mit geradlinigem „Pinseldesign“, das die Formensprache des Raumkonzeptes mal unterstützt, mal aufhebt und so visuelle Spannungen erzeugt.

Da die Wandfliesen nicht nur waagerecht, sondern auch senkrecht verlegt sind, verstärken sie die Wirkung der Raumhöhe des offen konzipierten Bade

XXL-Dekorfliesen von Engers

Die XXL-Dekorfliese der Serie „Laccato“ weist mit 33 x 100 cm ein stolzes Format auf. (Foto: Engers Keramik)

Die Bodenfliesen „Touchdown“ sind perfekt auf die Wandfliese abgestimmt. So greift das „Neunzig-Grad“-Konzept, das die harmonische Kombination von unterschiedlichen Wand-, Boden- und Mosaik-Lösungen ermöglicht. Das im Duschbereich eingesetzte Bodenmosaik bietet gemäß des „badPlus by ENGERS“-Konzeptes eine rutschhemmende Oberflächen und verbindet so ansprechendes Design mit bestem Komfort für barrierefreie Badgestaltungen ohne Kompromisse.

Klare, puristische Designermöbel, Armaturen, Wannen und Waschtische setzen im Konzeptbad eigene Akzente, ohne den Blick von Raum und Badkeramik weg zu lenken. „Aktuelle Trendstudien zeigen, dass der Wunsch nach Individualität auch bei der Badgestaltung immer mehr an Bedeutung gewinnt“, führt Pander fort. „Dieser Entwicklung folgt Engers Keramik nicht nur, sondern wir setzen mit unseren neuen Kollektionen und unseren Raumkonzepten neue, eigene Maßstäbe.“

Mehr Informationen zur Serie „Laccato“ finden Sie unter www.engerskeramik.de

2017-08-13T16:26:16+00:00