Home » Forum-Architekten » Referenzen » Referenzobjekt Campus Dornbirn – Österreich

Referenzobjekt Campus Dornbirn – Österreich

Klinkerfassade bricht Konventionen

Untypische Fassadengestaltung für innovatives Projekt: Hinter der archaisch anmutenden Klinkerfassade des Campus Dornbirn, einem modernen Unternehmensstandort mit zukunftsweisendem Konzept, verbirgt sich eine moderne Gebäude- und IT-Infrastruktur. Der Extrudierspezialist Ströher entwickelte in Abstimmung mit den Architekten eine eigene Farbstellung für die Fassadenriemchen, bei der das Farbverhältnis der schwarzen und braunen Farbanteile der Serienfarbe „Metallic Schwarz“ modifiziert wurde.

Hinter der archaisch anmutenden Fassade des Campus Dornbirn verbirgt sich eine moderne Gebäude- und IT-Infrastruktur. Die schwarz-braunen Klinkerriemchen fertigte der Extrudierspezialist Ströher in Abstimmung mit den Architekten in individueller Farbgebung.
Fotonachweis: Norman A. Müller/Ströher GmbH

 

 

Einschalige Außenwand mit WDVS und Klinkerriemchen als kostengünstige Alternative zum zweischaligen Sichtmauerwerk
Fotonachweis: Norman A. Müller/Ströher GmbH

 

 

 

 

Klinkerriemchen erregen Aufmerksamkeit in Vorarlberg

Als bewussten Kontrast zur Vorarlberger Holz- und Putzfassadenidylle entschied sich das ausführende Planungsbüro Aicher Architekten aus Lustenau für eine mit Klinkerriemchen verkleidete Fassade. Das fand Beachtung – und inzwischen hat sich der Bürokomplex als impulsgebende Plattform für Wirtschaft, Forschung und Kreative weit über die Region hinaus einen Namen gemacht. Insgesamt 2.600 m² Riemchen und 5.000 Winkel verleihen dem Gebäude einen ursprünglich und wertig anmutenden Charakter.

Innovatives Konzept für Kreativwirtschaft

In unmittelbarer Nähe zur Fachhochschule Dornbirn entstand 2009 auf dem ehemaligen Postgaragenareal das 4.500 m² Büromietfläche sowie sechs Stockwerke umfassende Gebäude, welches mittlerweile über 30 Unternehmen beheimatet.

2.600 m² Riemchen und 5.000 Winkel fertigte der deutsche Keramikproduzent Ströher in einer individuellen Sonderfarbe.
Fotonachweis: Norman A. Müller/Ströher GmbH

Die unkonventionelle Keramikfassade passt zum innovativen Konzept des Campus Dornbirn, bei dem die angesiedelten Unternehmen ganz unabhängig agieren oder auf Wunsch gemeinsame Infrastrukturen, Austauschforen und Synergiepotenziale nutzen können. Fotonachweis: Norman A. Müller/Ströher GmbH

Einschalige Außenwand mit WDVS und Klinkerriemchen als kostengünstige Alternative zum zweischaligen Sichtmauerwerk
Fotonachweis: Norman A. Müller/Ströher GmbH

 

 

 

Die komplett ausgestatteten Büros, in denen man unabhängig agieren oder gemeinsame Infrastrukturen und Synergiepotenziale nutzen kann, ziehen vor allem Jungunternehmer, Spin-offs und Freelancer an. Der Komplex bietet seinen Mietern vom Aufenthalts- und Barbereich mit Teeküche, Empfang, Besprechungsraum und Bäcker-Service über die Büroreinigung, Kinderbetreuung und ein Carsharing-Angebot bis hin zu Unternehmensgründungsberatungen einen Rundum-Glücklich-Service.

Zusätzliche Leistungen wie Kooperationsprojekte oder die Durchführung von Veranstaltungen ergänzen das innovative Konzept des Campus Dornbirn.

www.stroeher.de
 
Gebäudetyp: Bürogebäude
Verband: Industrieverband Keramische Fliesen + Platten e.V.
Hersteller: Ströher GmbH
Bauherr: PRISMA Zentrum für Standort- und Regionalentwicklung GmbH
Standort: Dornbirn, Österreich
Entwurf: Aicher Architekten

2017-08-13T16:22:51+00:00