22..03.2024 – Die Hausmessen verschiedener Handelsunternehmen, in denen sich in den vergangenen Wochen Hersteller aus den Bereichen Industrie, Bauchemie und Zubehör präsentierten, haben sich zu regelrechten Branchenplattformen in den jeweiligen Regionen entwickelt. Um den heimischen Markt und langjährige Handelspartner zu unterstützen, haben die im Bundesverband Keramische Fliesen e. V. (BKF) organisierten Hersteller auf den verschiedenen Veranstaltungen hohe Präsenz gezeigt. Mit designstarken wie marktfähigen Neuheiten und Sortiments-Erweiterungen sowie neuen Vermarktungs-Tools lieferten Agrob Buchtal, Gepadi, Interbau-Blink, Jasba, Ströher und Villeroy & Boch Fliesen den Beweis, wie leistungsstark die Sortimente heimischer Hersteller sind. Nach Auffassung der Teilnehmer trotzten die diesjährigen Veranstaltungen der allgemeinen Lage – und übertrafen sowohl hinsichtlich professioneller Konzeption und Organisation, als auch bezüglich der Aussteller- und Besucherzahlen die Erfolge der Veranstaltungen in den Vorjahren.
Ein Resümee zu den diesjährigen Hausmessen aus Sicht der deutschen Fliesenhersteller zieht Patrick Schneider, Vorsitzender des BKF:
„Innerhalb der Branchenveranstaltungen setzten die diesjährigen Hausmessen neue Maßstäbe in punkto Qualität, Aussteller und Besucher. Das ist gerade in der aktuellen schwierigen Marktlage der gesamten Baubranche wichtig und ein gutes Zeichen. Seitens vieler Messe-Besucher wurden nicht nur die Produkte unserer Mitgliedsunternehmen wertgeschätzt, sondern auch unsere verbindliche Verlässlichkeit, unsere hohe Logistikkompetenz sowie die Bereitschaft, individuelle Anliegen der Handelspartner zu erfüllen. So geht ein großes Dankeschön an die Organisatoren für diese (dringend benötigten) positiven Impulse für die Fliesenbranche“.

Foto: BKF/Ströher Gruppe

Deutsche Fliesenhersteller bieten keramische Wand- und Bodenbeläge in hoher Design- und Produktqualität, die unter weltweit vorbildlicher Energieeffizienz und besonders umweltschonend produziert werden.

Foto: BKF/Interbau-Blink

Vor dem Hintergrund internationaler Konflikte und einer immer stärker von nationalen Interessen beeinflussten globalen Handelspolitik zeigte sich in den vergangenen Jahren, wie schnell internationale Lieferketten beeinträchtigt werden können. Aus diesem Grund betont Verbandsvorsitzender Schneider, dass für die Bau- und Energiewende Fliesen aus heimischer Produktion eine besondere Bedeutung zukommt, um die Nachfrage nach besonders nachhaltigen Wand- und Bodenbelägen auf dem deutschen Markt zuverlässig decken zu können.

Weitere Informationen zu den Aufgaben und Leistungen des Bundesverband sowie aktuelle Neuigkeiten aus Reihen der deutschen Fliesenindustrie finden sich unter www.fliesenverband.de.