Berlin, 20.06.2020. – Bislang ist der Bausektor glimpflich durch die Corona-Krise gekommen, aber niemand kann derzeit seriös prognostizieren, wie sich die gesamtwirtschaftlichen „Herausforderungen“, wie die Politik es gerne formuliert, im Verlauf der nächsten Monate und Jahre auf die Bautätigkeit auswirken.

Eine zuversichtliche Prognose geht davon aus, dass Haus- und Wohnungseigentümer in der Niedrigzinsphase und aufgrund unsicherer Aktienmärkte erst recht ins eigene Heim investieren werden.

Das Image der Fliese ist positiv wie nie – und profitiert vom gestiegenen Anspruch an nachhaltiges Bauen und gesundes Wohnen

„Dickes Deutsches Hausbuch – Ausgabe 2020“
(den gesamten Artikel lesen Sie hier).

„50plus – Bauen, wohnen, leben mit Komfort“


Gleichzeitig hat die Corona-Krise eine kritische Reflexion über unser Konsumverhalten ausgelöst. Viele Endverbraucher möchten in Zukunft weniger konsumieren, Anschaffungen gezielt und wohlüberlegt tätigen und dabei auf Langlebigkeit, hohe Qualität und – wo immer möglich – lokale bzw. regionale Erzeugung achten.

Neuer Glanz für Produkte „Made in Germany“

Nach vielen Jahren, in den die Vorzüge der Globalisierung fast schon wirtschaftspolitisches Mantra waren, hat ein kleines Virus vermeintlich „überholte“ Werte zurück ins Bewusstsein befördert. So ergeben Umfragen und die Analysen der Konsumforschung einhellig, dass die Nachfrage nach regionalen Produkten und Waren aus den sogenannten „Vertrautheitsmärkten“ in den kommenden Jahren deutlich steigen wird.

 

Keramische Fliesen zählen aus heimischer Produktion sind eine gute Materialwahl für das nachhaltige, ökologisch bewusste Bauen

Die Zeichen der Zeit stehen also gut für die Fliese. Für uns lautet das Motto: Jetzt erst recht!
Und die deutschen Fliesenhersteller verfolgen ihre Strategie konsequent weiter, die Fliese im Rahmen der „Pro Fliese“-Imagekampagne über Pressekooperationen und reichweitenstarkes Content-Marketing in digitalen Medien gegen die Anwendungskonkurrenz zu positionieren.

Erfolgsgeheimnis bleibt die argumentative Verknüpfung der Aspekte Design PLUS funktionale Vorzüge:
Nur ein Produkt, das optisch begeistert, kommt beim Endkunden überhaupt in die engere Wahl.
Und nur ein Endkunde, der sich für die Fliese interessiert, landet in Ihrer Ausstellung. 
Dort können Sie die Materialvorzüge der Keramik in voller Breite ausspielen – und Bauherren bzw. Sanierer davon überzeugen, dass es sich lohnt, in einen auf Dauer schönen, langlebigen, pflegeleichten, renovierungsfreien, wohngesunden und energieeffizienten Bodenbelag zu investieren.
Tragen Sie diese Überzeugung in die Welt. Denn so können wir Fliesenfreunde noch mehr Endkunden vom Wohnen mit Fliesen begeistern.

Wie zum Beispiel die 1,2 Millionen LeserInnen des gerade erschienenen BHW-Kundenmagazins „Wohnen“ – denen die Redaktion das Wohnen mit Fliesen mit folgender Charakterisierung schmackhaft macht:

 

„Wohnen – Sommer 2020“ – Kundenmagazin BHW-Bausparkasse
 (den gesamten Artikel lesen Sie hier).